© Julana´s Finest 2017, D-24582 Groß Buchwald, 0049 157 3034 1023, info@julanas-finest.de
HOME AKTUELL HUNDE ZUCHT GALERIE ÜBER UNS KONTAKT
Julana‘s Finest

ZUCHT GOLDEN

Mehr Bilder in der Galerie Thuli

Dritte Woche 27.06.-04.07.2019:

Unsere Lütten haben weiter fleißig Fortschritte gemacht. Wir können die ersten Ausbrüche aus

der Kiste verzeichnen. Naht Mama, ist kein Halten mehr! Daher gab es hier die erste kleine

Kennel-Erweiterung. Im Laufe dieser Woche sind bei allen die ersten Zähnchen durchgebrochen

und sie machen eigenständig Häufchen.

Die Welpen sind insgesamt viel bewusster: Bekommen mit, wenn sich jemand nähert.

Dann werden neugierig die Köpfe in die Luft gereckt, eifrig gerochen und um sich geguckt.

Schnell wackeln sie dann mehr oder weniger schwankend, über die eigenen Beinchen stolpernd

und mit den Schwänzchen wedelnd auf einen zu. Sie genießen das Kuscheln mit uns

und schlafen auch schon mal zufrieden auf unserem Arm ein. Auch untereinander wird wild

geschnäuzelt und unbeholfen gerauft. Diese ersten Spielversuche sind zu witzig anzuschauen

und immer länger sitzen wir vor der Kiste und gucken dabei zu.

Thuli kommt regelmäßig zum Säugen. Mal sind das nur noch Stippvisiten, manchmal hat man

das Gefühl, sie genießt das Pflegen und Kuscheln nach dem ersten Ansturm auf die Milchbar

richtig und sie bleibt ausgiebig bei ihnen. Am Ende dieser Woche sind aus unseren

Wonneproppen schon richtig kleine neugierige Hunde geworden.

Mehr Bilder in der Galerie Thuli

Zweite Woche 20.06.-26.06.2019:

Diese Woche hat sich wieder ganz viel getan bei unseren Kleinen.

In der Kiste wird gebellt und geknurrt und ihre Sinne schärfen sich zusehends.

Bis zum Ende der Woche haben alle die Augen geöffnet. Das ist sooo süß!

Die Ohren werden zu kleinen Schlappohren, die Pigmentierung schreitet weiter voran.

Richtige Lakritzschnuten sind sie geworden.

Auch die Motorik reift rasant. Als erstes haben sie gelernt, ihre Köpfchen zu heben,

dann auch zu sitzen und das Laufen klappt immer öfter mit gehobenem Bauch auf allen Vieren.

Kommt Thuli zum Säugen, bemerken das die Welpen blitzschnell.

Aus dem Tiefschlaf wuseln sie eilig zur Milchbar. Dabei haben sie zwischenzeitlich ihre Mama

arg strapaziert, da sie sich überall am Gesäuge festgesaugt haben.

Zum Glück klappt auch das jetzt deutlich besser.

Alle nehmen schön zu und sind weiterhin munter und gesund.

Wir sind sehr zufrieden und glücklich mit ihrer Entwicklung.

Mehr Bilder in der Galerie Thuli

Vierte Woche 05.07.-11.07.2019:

In dieser Woche haben unsere Goldstücke ganz viel Neues kennengelernt und erlebt.

Es gab für sie das erste Mal anderes als Mamas Milch.

Thuli dankt es uns inzwischen, etwas Entlastung ist ihr inzwischen sehr recht.

Rindertatar fanden alle einfach nur großartig!

Wie kleine Schildkröten haben uns einige die Bällchen aus den Fingern geschnappt,

während andere diese eifrig im Lutschverfahren eingesaugt haben.

Auch Ziegenmilch und Futterbrei standen in dieser Woche auf dem Plan.

Alles wurde bald recht geschickt aus dem Futterring geschlabbert, geleckt und runtergemapft.

Die lauten Schmatzgeräusche dabei sind einfach zu herrlich.

Blitzschnell wurde dabei der Pfeifenpfiff kombiniert mit Herankommen zum Essenfassen.

So einfach wird manchmal gelernt ;)

Die zweite ganz große Veränderung war der Umzug ins große Welpenzimmer mit Zugang

zum Garten. Ab sofort gibt es viel Platz zum Spielen untereinander und mit den

unterschiedlichen Spielangeboten.

Schnell wurde die neue Umgebung angenommen und für sehr gut befunden.

Außerdem standen auch die ersten Besuche unserer lieben Welpenleute an.

Ordentlich aufregend für beide Seiten und für uns schön zu sehen, wie die Familien

ihrem Zuwachs entgegenfiebern.

Für unsere Babys gab es viele Kuschel-, Spiel- und Streicheleinheiten!

Wir denken, beide Seiten haben es sehr genossen.

ZUCHT GOLDEN

NAVIGATION MENÜ
© Julana´s Finest 2017, D-24582 Groß Buchwald, 0049 157 3034 1023, info@julanas-finest.de
Mehr Bilder in der Galerie Thuli

Dritte Woche 27.06.-04.07.2019:

Unsere Lütten haben weiter fleißig Fortschritte

gemacht. Wir können die ersten Ausbrüche

aus der Kiste verzeichnen. Naht Mama,

ist kein Halten mehr! Daher gab es hier die

erste kleine Kennel-Erweiterung.

Im Laufe dieser Woche sind bei allen die ersten

Zähnchen durchgebrochen und sie machen

eigenständig Häufchen.

Die Welpen sind insgesamt viel bewusster:

Bekommen mit, wenn sich jemand nähert.

Dann werden neugierig die Köpfe in die Luft

gereckt, eifrig gerochen und um sich geguckt.

Schnell wackeln sie dann mehr oder weniger

schwankend, über die eigenen Beinchen

stolpernd und mit den Schwänzchen wedelnd

auf einen zu. Sie genießen das Kuscheln mit uns

und schlafen auch schon mal zufrieden auf

unserem Arm ein.

Auch untereinander wird wild geschnäuzelt

und unbeholfen gerauft. Diese ersten

Spielversuche sind zu witzig anzuschauen

und immer länger sitzen wir vor der Kiste

und gucken dabei zu.

Thuli kommt regelmäßig zum Säugen.

Mal sind das nur noch Stippvisiten, manchmal

hat man das Gefühl, sie genießt das Pflegen

und Kuscheln nach dem ersten Ansturm

auf die Milchbar richtig und sie bleibt ausgiebig

bei ihnen. Am Ende dieser Woche sind aus

unseren Wonneproppen schon richtig kleine

neugierige Hunde geworden.

Mehr Bilder in der Galerie Thuli Zu den älteren Einträgen

Zweite Woche 20.06.-26.06.2019:

Diese Woche hat sich wieder ganz viel getan

bei unseren Kleinen.

In der Kiste wird gebellt und geknurrt

und ihre Sinne schärfen sich zusehends.

Bis zum Ende der Woche haben alle

die Augen geöffnet. Das ist sooo süß!

Die Ohren werden zu kleinen Schlappohren,

die Pigmentierung schreitet weiter voran.

Richtige Lakritzschnuten sind sie geworden.

Auch die Motorik reift rasant. Als erstes haben

sie gelernt, ihre Köpfchen zu heben, dann auch

zu sitzen und das Laufen klappt immer öfter

mit gehobenem Bauch auf allen Vieren.

Kommt Thuli zum Säugen, bemerken das die

Welpen blitzschnell. Aus dem Tiefschlaf wuseln

sie eilig zur Milchbar. Dabei haben sie

zwischenzeitlich ihre Mama arg strapaziert, da

sie sich überall am Gesäuge festgesaugt haben.

Zum Glück klappt auch das jetzt deutlich besser.

Alle nehmen schön zu und sind weiterhin

munter und gesund.

Wir sind sehr zufrieden und glücklich

mit ihrer Entwicklung.

Mehr Bilder in der Galerie Thuli

Vierte Woche 05.07.-11.07.2019:

In dieser Woche haben unsere Goldstücke ganz

viel Neues kennengelernt und erlebt. Es gab für

sie das erste Mal anderes als Mamas Milch.

Thuli dankt es uns inzwischen, etwas Entlastung

ist ihr inzwischen sehr recht. Rindertatar fanden

alle einfach nur großartig! Wie kleine Schild-

kröten haben uns einige die Bällchen aus den

Fingern geschnappt, während andere diese

eifrig im Lutschverfahren eingesaugt haben.

Auch Ziegenmilch und Futterbrei standen in

dieser Woche auf dem Plan. Alles wurde bald

recht geschickt aus dem Futterring geschlabbert,

geleckt und runtergemapft. Die lauten Schmatz-

geräusche dabei sind einfach zu herrlich.

Blitzschnell wurde dabei der Pfeifenpfiff kombi-

niert mit Herankommen zum Essenfassen.

So einfach wird manchmal gelernt ;)

Die zweite ganz große Veränderung war der

Umzug ins große Welpenzimmer mit Zugang

zum Garten. Ab sofort gibt es viel Platz zum

Spielen untereinander und mit den unterschied-

lichen Spielangeboten. Schnell wurde die neue

Umgebung angenommen und für sehr gut

befunden.

Außerdem standen auch die ersten Besuche

unserer lieben Welpenleute an. Ordentlich

aufregend für beide Seiten und für uns schön

zu sehen, wie die Familien ihrem Zuwachs

entgegenfiebern. Für unsere Babys gab es viele

Kuschel-, Spiel- und Streicheleinheiten! Wir

denken, beide Seiten haben es sehr genossen.